Datenschutzerklärung

gem. § 4 Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG)
Bitte lesen Sie sich diese Erklärung sorgfältig durch

Mit Absenden Ihrer Daten geben Sie uns Ihr Einverständnis dafür, dass die FN Ihre nachstehend aufgeführten personenbezogenen Daten zu den hier genannten Zwecken erheben, verarbeiten und nutzen darf. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

§ 1
Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes ist die
Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.,
Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Fédération Equestre Nationale (FN),
Geschäftsführender Vorstand: Sönke Lauterbach (Vorsitzender),
Dr. Dennis Peiler (Stellvertretender Vorsitzender), Dr. Klaus Miesner (Mitglied des Vorstands), Rainer Reisloh (Mitglied des Vorstands)

Freiherr-von-Langen-Str. 13, 48231 Warendorf,
Tel. 02581 / 63 62-0, Fax 02581 / 6362105, e-mail: hlp@fn-dokr.de
Internet: www.pferd-aktuell.de, www.fn-dokr.de
Amtsgericht Warendorf VR 393,
USt-Ident-Nr.: DE 126734145,
nachfolgend "FN" genannt.

§ 2
Bestandsdaten

Die FN erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Nutzer ohne weitergehende Einwilligung nur, soweit sie für die Vertragsausführung sowie zur Abrechnung erforderlich sind. In der Regel werden Name, Anschrift, Telefon-Nr., E-Mail-Adresse, Bankverbindung, pferdebezogene Daten und Namen der Pferde sowie Zugangskennungen der Nutzer gespeichert (Bestandsdaten). Diese Daten werden mittels schriftlicher oder elektronischer Anmeldeformulare erhoben.

§ 3
Nutzungsdaten

Daten, wie z.B. Angaben über Beginn, Ende und Umfang der Nutzung des Teledienstes durch einen Nutzer werden nur erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen und abzurechnen.
Grundsätzlich werden dabei Datum und Uhrzeit sowie Zeitzone des Beginns und Endes der Nutzung, der Datentransfer und die Nutzer-IP-Adresse gespeichert.

§ 4
Abrechnungsdaten

Soweit Daten für Abrechnungszwecke erforderlich sind (Abrechnungsdaten), werden sie längstens bis zu 6 Monate nach Versendung der Rechnung durch die Prüfungsanstalt oder ggf. durch die FN gespeichert. Darüber hinaus nur, wenn und solange der Nutzer Einwendungen gegen die Rechnung erhebt oder die Rechnung trotz Zahlungsaufforderung nicht bezahlt wird. Werden die Daten zur Erfüllung bestehender gesetzlicher, satzungsmäßiger oder vertraglicher Aufbewahrungsfristen benötigt, ist die FN berechtigt, die Daten länger zu speichern.

§ 5
Weitergabe von Daten zur Abrechnung

Die FN darf Abrechnungsdaten an Dritte übermitteln, soweit dies zur Ermittlung des Entgelts und zur Abrechnung unter den Nutzern erforderlich ist. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzung ist die FN berechtigt, die personenbezogenen Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, die zum Aufdecken sowie Unterbinden von rechtswidrigen Inanspruchnahmen und zur Durchsetzung ihrer Ansprüche sowie der Ansprüche der Nutzer untereinander erforderlich sind.

§ 6
Einwilligung

Der Anmelder gibt der FN seine Einwilligung, dass die personenbezogenen Daten für die bedarfsgerechte Durchführung des Anmeldeverfahrens sowie der ordnungsgemäßen Durchführung der Hengstleistungsprüfung genutzt werden dürfen. In diesem Sinne ist der Anmelder hiermit informiert, dass die FN bei der Durchführung von Hengstleistungsprüfungen Aufsichts-, Genehmigungs- und Ordnungsfunktionen wahrnimmt. Darüber hinaus müssen die anerkannten Hengstleistungsprüfungsstationen mit der Unterbringung, dem Beritt und sonstigen Leistungen beauftragt werden. Der Anmelder ist verpflichtet mit der betreffenden Prüfungsstation hierüber einen gesonderten Vertrag vor Anlieferung abzuschließen. Aus diesem Grunde werden die personenbezogenen Daten, nämlich Name des Nutzers, Anschrift, Telefon-Nr., E-Mail-Adresse, sowie die Daten zu dem genannten Pferd/den genannten Pferden von der FN an die jeweilige Prüfungsstation übermittelt.

Weiterhin erklärt der Anmelder sich einverstanden, dass die Daten, besonders die Stammdaten und Ergebnisse des von ihm genannten Hengstes an die zur Ermittlung der Zuchtwerte zuständigen Stellen weitergegeben werden dürfen.

§ 7
Veröffentlichung von Daten und Ergebnissen

Der Anmelder stimmt zu, dass sein Name, sein Wohnort, die Zugehörigkeit zu seiner jeweiligen Züchtervereinigung sowie alle Noten und Zuchtwerte des genannten Hengstes durch die FN, insbesondere im Internet, veröffentlich werden dürfen.

§ 8
Rechtsverfolgung, Weitergabe von Daten an Behörden

Die FN ist berechtigt, soweit dies erforderlich ist, die personenbezogenen Daten zur Wahrung überwiegender Interessen an der Aufklärung eines Missbrauches des Anmeldesystems und zur Rechtsverfolgung über das Ende des Nutzungsverhältnisses hinaus verarbeiten, nutzen und an Strafverfolgungsbehörden sowie an in ihren Rechten verletzte Dritte übermitteln zu dürfen, wenn zu dokumentierende tatsächliche Anhaltspunkte für einen solchen Missbrauch vorliegen.

§ 9
Auskunft über gespeicherte Daten

Die FN erteilt den Nutzern auf Verlangen unentgeltlich und unverzüglich Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten. Die Auskunft kann auf Verlangen des Nutzers auch elektronisch erteilt werden.

Pferdezuchtverband Baden WürtembergLandesverband Bayerischer Pferdezüchter e.V.Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V.Hannoveraner Verband e.V.Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e.V.Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V.Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V.Springpferdezuchtverband Oldenburg-International e.V.Rheinisches Pferdestammbuch e.V.Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar e.V.Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V.Verband der Züchter und Freunde des Ostpreußischen Warmblutpferdes Trakehner Abstammung e.V.Westfälisches Pferdestammbuch e.V.Verband der Züchter und Freunde des Arabischen Pferdes e.V.Zuchtverband für Sportpferde Arabischer Abstammung e.V. (ZSAA)Zuchtverband für deutsche Pferde e.V.